Bornmann & Schröder Orthopädie GmbH   //   Eberhardstraße 3   //   60385 Frankfurt   //   Telefon 069 - 25 53 62 82 0
Schroebo bei Facebook

Achillessehnenreizung

Typisch für eine Achillessehnenreizung sind zum einen der sogenannte Anlaufschmerz d.h. Schmerzen bei Belastungsbeginn oder morgens nach dem Aufstehen, zum anderen auch Schmerzen bei oder nach längerer Belastung. Oft reagiert das Sehnengewebe schmerzhaft auf Druck und ist angeschwollen. Bei akuter Reizung kann man ein Knirschen beim Heben und Senken des Fußes ertasten. Bei chronischer Reizung zeigt die Achillessehne häufig in der Mitte eine kolbenförmige Austreibung.

Vorbeugend wirken regelmäßiges Dehnen und Lockern der Waden- und Oberschenkelmuskulatur vor und nach der Belastung. Auf intensive Trainingseinheiten sollten ausreichende Phasen der Regeneration folgen. Eine Laufanalyse auf der Rundstrecke hilft den passenden Laufschuh zu finden und das Laufverhalten durch eine spezielle Einlage im Sportschuh zu optimieren. Außerdem können individuelle, auf die Sportart angepasste Einlagen zu einer Entlastung der gereizten Regionen beitragen.

< zu allen Fußerkrankungen