Bornmann & Schröder Orthopädie GmbH   //   Eberhardstraße 3   //   60385 Frankfurt   //   Telefon 069 - 25 53 62 82 0
Schroebo bei Facebook

Hammerzehen (Hallux ridigus)

Die Form einer Hammerzehe ergibt sich durch die permanente krallenartige Beugung einer Zehe im Endglied. Angeborene Verkürzungen oder neurologische Erkrankungen können zu diesem Symptom führen.

Im Frühstadium können die Zehen in der Regel in ihre normale Position zurückgeführt werden. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Versteifung der Zehen in ihren Gelenkanteilen. Grundsätzlich sollte zu Beginn eine konservative Behandlung mit speziellen Einlagen erfolgen. Das Voranschreiten der Deformation kann allerdings nicht in allen Fällen aufgehalten werden.

< zu allen Fußfehlstellungen