Bornmann & Schröder Orthopädie GmbH   //   Eberhardstraße 3   //   60385 Frankfurt   //   Telefon 069 - 25 53 62 82 0
Schroebo bei Facebook

Kompartment-Syndrom

Als Kompartment-Syndrom wird die Schädigung von Gewebe oder Organen aufgrund eines erhöhten Gewebedrucks bezeichnet. Kribbeln und Gefühllosigkeit in den Extremitäten sowie sichtbare Schwellungen sind Symptome für das Syndrom. Es entsteht durch erhöhten Druck in den Muskelgruppen des Unterschenkels (oder -arms) und durch wenig dehnbare Bindegewebsschichten. Dies führt zu Durchblutungsstörungen und verursacht Schäden an den Blutgefäßen, Muskeln und Nerven.

Man unterscheidet zwischen einer akuten und chronischen Form des Kompartment-Syndroms. Treten die Beschwerden akut auf, muss eine sofortige Druckentlastung des Gewebes durch einen Arzt erfolgen. Das chronische Kompartmentsyndrom dagegen entwickelt sich über einen längeren Zeitraum. Besonders Läufer, aber auch andere Sportler, leiden oft aufgrund der falschen Technik unter diesen Beschwerden. Eine Laufanalyse beim Experten und eine entsprechende Laufverbesserung über Einlagen oder verbessertes Schuhwerk helfen, das Problem zu lösen.

< zu allen Kniebeschwerden